Spiel der 2. Runde - 21.4.2018 - Gruppe A


USC Abersee (S) - EK Deurotherm Feldkirchen    0:10
6:20, 11:17, 9:11, 3:27, 5:19 = 34:94

 

Aufstellungen:

USC Abersee mit: Wimmer, Fuchs G, Zopf, Schöndorfer

Feldkirchen mit: A. Schurian, E. Trumer, B. Filafer, T. Weiss

Stocksporthalle Abersee, 20 Z., Schiri?

Bild oben ist verlinkt!

Wenn Sie in das violette Bild reinklicken, kommen Sie zum Wertungsblatt!



Zum Spielverlauf

Von Beginn weg lief es einfach nicht bei Abersee, und der Aufsteiger nützte die Gelegenheit zu zwei Punkten. Nur Spiel 3 war umkämpft, alle anderen Durchgänge gingen klar an die Gäste aus Kärnten, die mit diesem Kantersieg wohl selbst kaum gerechnet haben dürften. Dieser bringt Platz 2 in der Tabelle - dort wollen sie sicher auch nach 6 Runden stehen...

 

Tabelle Gruppe A: Bad Ischl vor Feldkirchen

Mit großen Abstiegssorgen geht Abersee in die verbleibenden vier Runden. An der Tabellenspitze gibt es für die Mannschaften aus Bad Ischl und auch für Aufsteiger Feldkirchen die Chance, sich fürs Viertelfinale zu qualifizieren.


Spiel der 1. Runde - 7.4.2018 - Gruppe C


SSV ASKÖ Weiz Nord - ESV WÖRGL    8 : 2
13:9 - 5:12 - 17:13 - 12:8 -13:11 = 60:53

 

Aufstellungen:

SSV ASKÖ Weiz Nord mit: Andreas Reiser, Mario Braunstein, Mario Weingartmann, Kurt Schöggl, E. Christian Zöhrer. ESV Wörgl mit: Andreas und Helmut Spitzenstätter, Nikolaus Kogler, Christopher Schneider. E: Tobias Fuchs. Schiedsrichter: Manfred Edlinger, 110 Zuschauer.

Bild oben ist verlinkt!

Wenn Sie in das violette Bild reinklicken, kommen Sie zum Wertungsblatt!



110 Zuschauer bei der Bundesliga-Premiere des SSV ASKÖ Weiz Nord und zu Beginn viel Nervosität, steht man doch am Anfang einer vielleicht auch nervenaufreibenden Saison. Der ESV Wörgl, im Vorjahr im Viertelfinale gescheitert, möchte auch heuer wieder dorthin kommen, verrät mir Helmut Spitzenstätter vor dem Spiel. Für den Steirischen Aufsteiger aus Weiz - für mich derzeit der Klub mit der insgesamt besten Jugend-Performance Österreichs. Die anderen Vereine mit guter Nachwuchsarbeit Österreichs mögen mir verzeihen, aber die Ergebnisse der letzten Jahre unterstreichen diese Aussage. Weiz ist auch Standort eines JESZ und zählt allein deshalb zu den aktivsten Vereinen in Österreich.

 

Zum Spielverlauf

Im ersten Spiel steht es nach drei Kehren 0:9 für Wörgl, danach legen die Weizer ihre Anfangsnervosität ab und beginnen ihre Trefferquoten zu steigern. Mit 13:9 gehen die ersten beiden Spielpunkte an die Heimischen. Im zweiten Durchgang können die Tiroler ausgleichen. Beim Spielstand von 5:9 wählen die Weizer einen kurzen Anschuß, doch Christopher Schneider wappelt seinen Stock gut in Position, alle folgenden Stöcke kommen nicht nah genug heran. Wörgl riskiert nichts und kann mit einem Dreier erste Spielpunkte in der jungen Saison für sich verbuchen. Es sollten aber die letzten in diesem Spiel werden, denn in den folgenden drei Spielen steigern die Weizer ihre Qualität, nützen die Fehler der Wörgler und gewinnen das Spiel mit 17:13-12:8-13:11 letztendlich mit 8:2 Punkten.Der Sieg ist m.E. ein wenig zu hoch ausgefallen, sieht man sich die Stockquoten an (60:53), zeigt dies schon, daß da nicht so viel Abstand zwischen den beiden Teams war. Eine starke Vorstellung boten die beiden Mario`s im Team Weiz Nord - Mario Braunstein und Junior Mario Weingartmann glänzten mit guten Stockabgaben. Bei den Gästen fiel die Leistung von Helmut Spitzenstätter auf.

 

Tabelle Gruppe C - Weiz vor Straßwalchen

Mit diesem Sieg übernimmt Weiz die Tabellenführung in Gruppe C vor Staatsliga-Absteiger EV Straßwalchen. Die Salzburger gewannen auswärts in Walding mit 6:4. In zwei Wochen steht das Duell der beiden siegreichen Mannschaften in Straßwalchen am Programm.

 

Bericht und Fotos: Franz Taucher, Presse BÖE