SPIELBERICHTE / Ergebnisse Spieltag 6


Bundesliga 1 - Herren Vorrundengruppe A


Vorrunde A - Spiel 12

SV BREITENBACH - ESC WOLFGRUB   7 : 3  (75:42) 

Details zum Spiel siehe Spielbericht-Liveticker rechts

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Die Gäste lagen im 1. Dg. nach 2 Kehren mit 8:0 vorne, doch danach war die Anfangsnervösität bei den Heimischen verflogen. Auf den folgenden 3 Kehren ging Breitenbach mit 11:8 in Führung, am Ende ein Unentschieden 11:11. Im zweiten Spiel scorte Breitenbach in 5 von 6 Kehren - klare Angelegenheit, mit 21:3 und einer 3:1-Führung ging es in die Pause. Ähnlich stark ging es im dritten Spiel weiter - mit 17:3 konnte sich Breitenbach auf 5:1 absetzen. Im vierten Dg. führte Breitenbach vor der letzten Kehre mit 13:10, Wolfgrub mit Manfred Wallner für Erich Eibl kann mit einer Fünf auf 3:5 verkürzen. Im fünften und letzten Dg führte Wolfgrub nach 3 Kehren mit 10:3, der Knackpunkt für Breitenbach kam in Kehre 5 mit einer Sieben, am Ende 13:10 für die Tiroler, die damit als Gruppenerster die Gruppe A abschließen.

 

FAZIT.

Ein gutes Spiel beider Mannschaften - die Tiroler werden als Gruppensieger im Viertelfinale den Zweiten der Gruppe D - SSV Raiffeisen Alkoven - am 15. Juni empfangen. 

 

 



Fotos: SV Breitenbach Stocksport

Vielen Dank an Florian Hausberger



Vorrunde A - Spiel 11

SU DSG ALTENBERG - ESV WEIERFING 2   9:1 (98:30)

Ergebnisse und Details siehe Spielbericht rechts!

 

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Eine klare Angelegenheit im OÖ-Derby für Altenberg, die mit 9:1 die Chance auf Platz 2 nützten. 

FAZIT.

Damit muß Altenberg als Zweiter der Gruppe A zum Gruppensieger der Gruppe D - das ist ESV Union Wang aus NÖ.  ESV Weierfing 2 muß in die BL 2 absteigen und den Steherplatz konnte ESC Wolfgrub ergattern.

 





Bundesliga 1 - Herren Vorrundengruppe B


Vorrunde B - Spiel 11

ESV Schwarzl Immobilien Prüfing - ESV Traun  

                         9 : 1   (98:30) 

Alle Details siehe Liveticker-Spielbericht rechts!

 

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Da gab es nicht viel zu holen für den ESV Traun, Prüfing muß trotz des hohen Sieges im Viertelfinale auswärts antreten, den Gruppensieg holte sich ER St. Peter Honeywell-Balu aus Kärnten.

 

 

FAZIT.

In dieser Gruppe muß ASKÖ Bad Ischl absteigen, den Steherplatz gibt es für ESV Traun.



Fotos ESV Prüfing - herzliches Danke an Erich Schönberger.



Vorrunde B - Spiel 12

ASKÖ Bad Ischl - ER St Peter Honeywell BaLu   

2 : 8 (37:99) 

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Auch eine klare Angelegenheit für den Tabellenführer, der somit als Gruppenerster feststeht. Gratulation nach Kärnten, der Heimvorteil könnte natürlich im Spiel gegen den ESV Schwarzl Immobilien Prüfing aus der Steiermark entscheidend sein.

 

FAZIT.

Die Bad Ischler müssen absteigen, Platz 3 geht an den ESV Traun. 

Ins Viertelfinale steigen ESV Prüfing und ER St. Peter auf.

 

 


 

 

 

 





Bundesliga 1 Herren - Vorrunde Gruppe C


DAS SPIEL DER RUNDE!

 

Vorrunde C - Spiel 11

Sportunion ESV Edla - EV Seiwald Tal Leoben   

4 : 6  (56:55) 

8:9, 9:13 (0:4), 13:13, 12:12, 14:8 = 56:55

 

Kommentar: 

Zahlreiche Fans waren in die Stocksporthalle Edla gekommen, um das Entscheidungsspiel in dieser Gruppe mitzuerleben. 250 Fans sahen auch ein hochklassiges und spannendes Spiel zweier Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten.

 

"Beide Mannschaften zeigten sich von ihren besten Seiten und hätte Edla gewonnen oder hätte das Spiel mit einem Unentschieden geendet, wäre es auch gut gewesen", so zahlreiche Stimmen nach dem Spiel.

 

Den besseren Start erwischten die Gäste vom EV Seiwald Tal Leoben, die mit 8:9 und 9:13 mit 4:0 in Führung gingen. Im dritten Durchgang rettete sich Edla mit einer 5 in der letzten Kehre ins 13:13 - Spielstand 1:5. Spielentscheidend war das 7er-Break in der 1. Kehre des 4. Dg. für Leoben, Edla schaffte zwar mit sechs Punkten in den beiden letzten Kehren wieder den Gleichstand, doch das Spiel war damit bereits verloren. Der letzte Dg. brachte noch eine Ergebniskorrektur auf 4:6.





Vorrunde C - Spiel 12

ESV ZEDERHAUS - ESV WÖRGL   8 : 2 (58:45)

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Der ESV Zederhaus ist Gruppensieger, und das in eindrucksvoller Art und Weise mit einem 8:2-Heimsieg im letzten Spiel der Vorrunde vor rund 300 begeisterten Stocksportfans, die ihre Mannschaft feierten. 

 

FAZIT.

Der Aufsteiger ist die Überraschungsmannschaft schlechthin in dieser Bundesliga 1-Saison. Mit diesem Sieg feiern die Lungauer den Einzug ins Viertelfinal-Heimspiel am 15. Juni d. J. Gegner wird der ESV Schwarzl Immobillien Prüfing aus der Steiermark sein, Zweiter der Gruppe B. 

Die Wörgler müssen in die BL II absteigen, und werden wohl einen neuerlichen Anlauf im nächsten Jahr nehmen, um wieder in die BuLi 1 der Herren zurückzukehren. Der Steherplatz geht an die ESV SU Edla.



noch keine Bilder eingelangt.

 

 



Bundesliga 1 Herren - Vorrunde Gruppe D


Vorrunde D - Spiel 11

ESV Union WANG - ESV NEUMARKT a.d.R. 

9 : 1 (108:37)

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Eine glasklare Angelegenheit für den ESV Union Wang, der mit 11 Punkten die beste Mannschaft der Vorrunde in dieser Bundesliga-Saison war und 5 Siege und ein Unentschieden in den sechs Spielen "fabrizierte". Auch an diesem Sieg und in dieser Höhe gab es nicht viel zu rütteln, auch wenn sich die einzige Mannschaft des Burgenlands gerne mit einem Erfolg verabschiedet hätte. Die Neumarkter werden sicher im nächsten Jahr wieder einen Anlauf nehmen. 

 

FAZIT.

Der ESV Union Wang empfängt im Heimspiel am 15. Juni den Zweitplatzierten aus der Gruppe A - SU DSG Altenberg im Viertelfinale. Alkoven muß auswärts in Tirol beim SV Breitenbach Stocksport antreten.  



Fotos von ESV Wang, Stefan Solböck. Herzlichen Dank!



Vorrunde D - Spiel 12

SSV Raiffeisen Alkoven - SSV Union Wenigzell      5 : 5 (53:74)

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Eine Glanzvorstellung der Wenigzeller Jugend in Alkoven vor allem zu Beginn dieses Spiels. Nach dem 1:3 zur Pause folgte in Dg. 3 ein neuerlicher Sieg der Gästemannschaft (Spielstand 1:5). Im 4. Dg. stand es bereits 3:11 nach 4 Dg, ehe Alkoven mit einer 7 und einer 3 dieses Spiel noch drehte und zurück ins Spiel kam. Wer weiß wie diese Partie ausgegangen wäre, hätte Wenigzell mit 1:7 geführt? Doch im letzten Dg. zeigten die Alkovener einmal mehr Klasse und holten sich zum 5:5-Unentschieden die Punkte. 

 

FAZIT.

Eine gute Vorstellung von Wenigzell, die noch an ihre letzte Chance glaubte. Alkoven bewies Moral, holte den Punkt fürs Viertelfinale (in Breitenbach). Wenigzell hat sich den Steherplatz verdient erarbeitet, Neumarkt muß in den Keller. 

 



Fotos zur Verfügung gestellt von B. Weichselbaumer, herzlich Danke!