DAS SPIEL DER RUNDE - Staatsliga 4. Spieltag 18.5.2019


ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg      6 

ESV WEIERFING                                      4

21:3, 22:0 (4:0) - 8:20, 18:6, 3:17= 72:46

 

Aufstellungen siehe Spielbericht----->

 

Stocksporthalle Rosental, Schiri Josef Schalk, Wbltr: Johann Trattner. 120 Zuschauer

 

ZUR AUSGANGSLAGE.

Die Weststeirer haben nach dem Sieg in Weierfing die Tabellenspitze übernommen und werden auch im Heimspiel alles daransetzen, daß diese Tabellensituation auch nach dem 4. Spieltag erhalten bleibt. Die Voitsberger haben ihr Tief anscheinend überwunden und blicken voller Zuversicht in Richtung Viertelfinale.

DIe Innviertler haben im Heimspiel gegen die stark aufspielenden Kowalder kein Rezept gefunden, um den Spielfluß des Titelverteidigers zu brechen. Dabei haben beide Mannschaften eine Topleistung geboten. Wie wir im Vorjahr gesehen haben, kann Weierfing ein unangenehmer Gegner sein - im Viertelfinale hatten die Kowalder viel "Massl", um ins Finalturnier zu kommen.  Ein echter Staatsliga-Klassiker, der Spannung versprach.

 

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Das Spiel begann mit klaren Vorteilen für die Heimischen, da Norbert Hörandner und seine Mannen nicht auf Betriebstemperatur kamen - zuviele Fehler ermöglichten es, den Kowaldern in Dg. 1 und 2 zu gewinnen und mit einem Spielstand von 4:0 ging es in eine entspannte Pause. Heimo Ofner warnte bereits: das sagt noch nichts, die können es viel besser und werden nach der Pause sicher zulegen.

 

Er sollte recht behalten - im dritten Durchgang präsentierte sich Weierfing in Normalform - wenig Fehlversuche, ein Ruck ging durch die Mannschaft. Weierfing verkürzte auf 2:4 und hoffte, im Spiel angekommen zu sein. Wiederum ungewöhnlich viele Fehler der Gäste nützten die Voitsberger, um mit solidem Spiel eine frühzeitige Entscheidung herbeizuführen - mit 18:6 gewannen Alfons Marktl & seine Mannen dieses Spiel und standen als Sieger fest. Im fünften Durchgang brachte Voitsberg Stefan Kleinböck in die Partie, Weierfing konnte das Ergebnis auf 4:6 verschönern, mit 17:3 gab es auch hier wenig Spannung.

 

Fazit.

Mit diesem Sieg hat sich Kowald-Voitsberg für die beiden letzten Spieltage bestens platziert. Krottendorf hat mit dem Auswärtssieg zu Weierfing punktemäßig aufgeschlossen - da wird es noch einen "beinharten" Dreikampf um die Plätze geben, auch Angerberg darf man nicht abschreiben...

 

STIMMEN zum Spiel

 

Werner Blumauer, Saal-Moderator:

"Ein klarer Sieg für meine Jungs vom ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg. Nachdem Köflach in Fresing verloren hat, scheint sich im Viertelfinale ein Weststeirer-Duell anzukündigen!"

 

Petra GRUBER, Obfrau ESV Weierfing, beim Spielstand von 0:4:

"Das war noch nicht der ESV Weierfing in Normalform. aber es wird noch, davon bin ich felsenfest überzeugt."

 

Sie sollte recht behalten, danach ging es kurz bergauf - für einen Punkt hat es knapp nicht gereicht.

 

18.5.2019/BÖE Pressedienst 

Fotos/Kommentare von Franz Taucher,


Fotos_ Franz Taucher, Stocksport INSIDE