DAS SPIEL DER RUNDE - Staatsliga 6. Spieltag  - 8. Juni 2019


Gruppe D

ESV GEBOL KROTTENDORF            8

ESV WEIERFING 1                              2

11:11, 19:3 (3:1) - 15:9, 9:9, 26:6 = 80:38

80 Zuseher, Schiri: Georg Wiederhofer.

 

Aufstellungen siehe Spielbericht----->

 

 

ZUR AUSGANGSLAGE.

In dieser Gruppe sind noch keine Entscheidungen gefallen. Die Krottendorfer könnten bei einem Sieg die Kowalder an der Spitze abfangen, wenn diese zuhause gegen Angerberg verlieren. Andererseits geht es für Weierfing und Angerberg ums nackte Überleben, beide Mannschaften sind punktegleich mit 4 Punkten auf Platz 3 und 4, Weierfing mit dem besseren Spielpunktverhältnis ist vor dem Spiel Dritter.  

 

ZUM SPIELVERLAUF.

Entsprechend konzentriert geht es von Beginn weg zur Sache, nur 1 Fehler auf beiden Seiten bringt ein gerechtes Unentschieden - Spielstand 1:1. Die jungen Krottendorfer mit ihren gelungenen Wapplern bringen viele Mannschaften in Verlegenheit - auch heute können sie im zweiten Dg. jeden Fehler von Weierfing nützen - 19:11 und 3:1 zur Pause für den ESV Gebol Krottendorf .

Die Weierfinger spielen auch im nachfolgenden Spiel zu fehleranfällig, Krottendorf bleibt konzentriert und gewinnt auch dieses Spiel mit 15:9 - Spielstand 5:1. Fehlerfrei dann Dg. 4 von beiden Seiten und Krottendorf steht bereits mit 6:2 als Sieger fest, in der letzten Spielrunde ist das Feuer bei Weierfing draußen - 8:2 für Krottendorf.

 

Fazit.

Mit dieser Niederlage ist der ESV Weierfing 1 auf Platz 4 zurückgerutscht, da der EV Angerberg in Rosental mit 6:4 gewinnen konnte. Die Tiroler bleiben in der Liga und der ESV Krottendorf kann den ESV SP Pongratz Kowald dank der besseren Stockquote von Platz 1 verdrängen. Die beiden Viertelfinalspiele: ESV Gebol Krotttendorf empfängt am 22.6. zuhause den UEV Franking-Geretsberg und der 1. ESV Fresing spielt zeitgleich gegn ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg um den Einzug ins Final Four. 

 

 

8. Juni 2019, Franz Taucher,

Pressedienst BÖE.



Fotos_ Richard Hirsch, LV Stmk.