LANDESCUP HERREN


 

Landesfachwart Thorsten Mayer "zauberte" mit dem ESV Paldau eine gelungene Veranstaltung aus dem Hut, zeigte selbst als Weitensportler im Landescup eine gute Figur und wurde Dritter. Mit seinem ersten Versuch gelangen ihm fast 80 m (79,94 m) - ein Wert, der nur mehr von Markus Bischof (EV Ladler Tal Leoben) und Philipp Baumgartner (ESV Sebersdorf) übertroffen werden konnte. "Baumi" gelang es erst im 4. Versuch, die Bestweite von Markus um 26 cm zu übertreffen. Bischof legte im 1. Versuch mit 84,03 m die Latte hoch, Baumgartner schaffte 84,29 m wie gesagt im 4. Durchgang. Ein sichtlich erfreuter Landesfachwart nach drei Durchgängen: "Baumi, heute könnte sich für Dich Rang 3 ausgehen" - daraus wurde nichts, der mehrfache Staatsmeister bewies mit den beiden letzten Versuchen, warum er die Nummer 1 im heimischen Weitenstocksport ist.