LANDESMEISTERSCHAFT DAMEN


LANDESMEISTERSCHAFT der DAMEN

 

Bereits der erste Versuch von Evelyn Perhab brachte die Bestweite mit 53,50 m in diesem Bewerb. Sichtlich erfreut zeigte sich die junge Ramsauerin über den Gewinn des Landesmeistertitels, an dem sechs Athletinnen teilnahmen. Die Schwester der frisch-gebackenen Steirischen Landesmeisterin Ines Perhab kam auf  43,59 m, erzielt mit ihrem ersten Versuch. Sie wurde Fünfte. 

 

Für Christa Neubauer, Mutter der ersten Damen-Weltmeisterin Nina, war es die erste Meisterschaft. "Mama" Neubauer war sichtlich angespannt, nachdem der erste Versuch total mißlang. Sie erholte sich dann rasch und brachte im vierten Versuch ihre Bestweite auf die Bahn.  Ähnlich erging es auch der Weltmeisterin - nach einem mißlungenen ersten Versuch lag sie "nur" auf Rang 4. Das ist nicht ihr Anspruch - und wollte in Folge zu viel.  Erst im letzten Versuch schaffte sie den Sprung aufs Podest und holte sich die Bronzemedaille.   

 

Für Leonie Tieber vom ESV Unterweißenbach, die so nebenbei auch als Schriftführerin der Veranstaltung mithalf, blieb mit einem guten ersten Versuch Platz 4. Lisa-Marie Stampfl vom ESV Hartl/Übersbach gelang im 3. Versuch ihre Bestweite mit 51,23 m. Mit der Silbermedaille sicherte sie sich auch einen Startplatz bei den Österreichischen Meisterschaften in Bad Hofgastein am ersten Oktoberwochenende. 

 

Text/Fotos: Franz Taucher, BÖE Pressereferent