Staatsmeisterschaft Herren - 30.1.2021


Die Covid-19 Pandemie schaffte es, den Eisstocksport für mehr als drei Monate komplett zum Stillstand zu bringen. So mußte der Finaldurchgang im ÖCUP 2020 in dieser Pause zweimal verschoben werden. Am letzten Jänner-Wochenende war Schluß mit dem totalen Lockdown für unseren Sport - der LV Niederösterreich mit Schriftführer Harald Köninger an der Spitze hatte ein Präventionskonzept erarbeitet und behördlich eingereicht und die Veranstaltung wurde genehmigt. Jeder Teilnehmer hielt sich auch penibelst an alle Vorgaben und Schutzmaßnahmen, und auch die Funktionäre zeigten Verantwortungsbewußtsein und hielten zwei Tage FFP/2-Masken, Mindestabstand von 2 m auch ein. "Es geht auch in diesen schweren Zeiten, Stocksportevents abzuhalten. Auch wenn es mit Mehraufwand verbunden ist, aber es geht durchaus.", meinten Wettbewerbsleiter  Alfred Weichinger jun und Walter Pichler, LFW für Weitensport in NÖ.  Es steht eigentlich allen Ziel- und Weitensport Meisterschaften nichts mehr im Wege, diese auch stattfinden zu lassen. In Abwesenheit des Titelverteidigers Philipp Baumgartner, der sich eine Pause gönnt, um kommenden Vaterehren in diesen schwierigen Zeiten entgegen zu gehen, ist ein erfreulicher "Umstand" für eine Pause. Wir wünschen Euch beiden - Philipp und Viktoria - bereits im Vorfeld alles Gute und hoffen auf baldige erfreuliche Nachricht in dieser Angelegenheit.

 Franz Taucher, 30.1.2021

Markus Weichinger dominierte diese Meisterschaft, er schaffte in allen fünf Dg. die Bestweite und erzielte seine persönliche Bestweite im dritten Umlauf. Mit 114,56 m gewann er Gold vor Markus Bischof, der mit 111,50 m im zweiten Durchgang seine Silberne nie in Gefahr sah. Bereits im 2. Dg. klopfte Thorsten Mayer an der Bronzemedaille an. Der Steirische Landesfachwart erzielte 101 m und Manuel Wildhölzl konterte in Dg. 4. Da schaffte der Salzburger mit 101,17 m seinen Bestwert. Doch Thorsten legte sein Gewicht und Können in den fünften Dg. und holte mit 103,34 m seinen Stockerlplatz und die Bronzemedaille in die grüne Mark. Manuel Wildhölzl vom EV Mittersill wurde undankbarer Vierter vor Junior Julian Spendl, der mit 97,79 m im ersten Versuch einen guten fünften Platz in dieser Meisterschaft erzielen konnte. Dahinter folgen mit Bernd Koller, Daniel Ennsmann und David Dultinger drei Mann, die nächstes Jahr wiederum ein Ticket für die SM behalten. Hingegen müssen Wolfgang Kreiner und Philipp Schwarzl als Absteiger im kommenden Jahr in die Bundesliga zurück.   


AKTIONSFOTOS vom Bewerb:

Alle Fotos: Franz Taucher, Stocksport INS!DE International