Simone Steiner (ESV Union Vornholz) vor Katharina Triendl (EV Angerberg) und Theresia Strumegger (UEV Thalgau)

Bericht/Fotos: Franz TAUCHER, Pressedienst BÖE


Mit Runden von 170, 156 und 173 mit insgesamt 499 Punkten sicherte sich die Steirerin den Titel vor Katharina Triendl (420) aus Tirol. Bronze ging nach Salzburg zu Theresa Strumegger vom UEV Thalgau (418).

 

"Es ist ihr dritter Stocksport-Titel

in Folge und bei den Herren hätte sie heuer auch gewonnen"

Zitat eines profunden Kenners der heimischen Stocksportszene.



Der 2. Spieltag dieser ÖM begann mit dem Damenbewerb. 29 Teilnehmerinnen aus 7 Bundesländern mit einer großen Favoritin und zahlreichen Medaillenanwärterinnen - das war die Ausgangslage am Beginn der Vorrunde.

 

Die Vorrunde:

Bereits  nach der ersten Runde waren die Positionen bereits bezogen - Simone Steiner startete mit 170 Punkten und wirkte vor allem auf der 4. Bahn sehr fokussiert, Rückspieler und Partner Florian Dokter  motivierte sie auch entsprechend. Die Einstellung, der Ehrgeiz und der Wille zu Bestleistungen ist bei der Steirerin kein Problem - sie versucht immer, die maximale Punktleistung zu erreichen. Anita Berger vom 1. EC Seeboden lag nach 24 Versuchen auf Rang 2 (153), gefolgt von Katharina Triendl (148) und Julia Omelko (EK Deurotherm Feldkichen) mit 140. In der zweiten Runde veränderte sich vorne nichts - Simone in weiter Ferne mit 326, dahinter Anita Berger 289, Kathi Triendl mit 284 auf Rang 3 und gute Chancen auch für die beiden Niederösterreicherinnen Andrea Zdrahal (SSV Stockfalken Hohenau) und Petra Grube (SG Schmidsdorf-Küb) mit 278 bzw. 280 Punkten. Eigentlich hatten wir mit Sophie Schmutzer (1. ESV Bad Fischau-Brunn) gerechnet, sie kam auf "für sie bescheidene" 256. Weiters schafften den Sprung ins Finale die beiden Thalgauerinnen vom LV Salzburg, Theresia Strumegger und Marianne Schrofner mit 259 bzw. 256 Punkten die Finalqualifikation. Fehlt nur noch Julia Omelko (EK Deurotherm Feldkirchen), die mit 264 Punkten als Fünfte der Zwischenwertung locker ins Finale kam.

Der Finaldurchgang 

Nach den ersten beiden Bahnen (Massl, Stöcke) waren die Medaillenchancen für Petra Grube (36/32) dahin, noch schlimmer erwischte es Anita Berger (14/40) - vorne zeigten Steiner und Strumegger mit 99 bzw. Triendl mit 98 beständigen Zielstocksport. Ein Lebenszeichen gab es von Sophie (95) und Andrea Zdrahal schaffte 93. Bestwert auf Bahn-3 (Langmassln) lieferte Julia Omelko mit 48 vor Theresia und Sophie mit je 46 und auf der letzten Bahn zeigten Anita und Simone mit je 30 Punkten ihre Qualitäten. Nach der dritten Bahn lag Theresia Strumegger bereits auf Platz 2 (404) gefolgt von Andrea Zdrahal (402) Kathi Triendl (398) und Sophie (397). Die letzten 6 Versuche brachten dann die Entscheidung zugunsten der jungen Tirolerin - Katharina Triendl vom EV Angerberg holte Silber zwei Punkte vor Resi Strumegger.

 


FOTOEINDRÜCKE VOM 2. Spieltag


Die weiteren Ergebnisse vom 2. Spieltag

(Detail-PDF mit allen Ergebnissen im Download-Bereich!)

 

Seniorinnen (Ü50)

1.  Marianne Schrofner               UEV Thalgau               S             119/151    270

2.  Walpurga Aigner                     UEV Franking-G.        S             133/131    264

3.  Hedwig Laschober                  ESV ASKÖ Tauchen   B             135/126    261  (B-4: 46)

4. Elisabeth Schwaighofer          ESV Schwoich             T              125/136   261  (B-4: 20)

 

Mannschaftswertung Damen

        1.      LV Salzburg                                                                            147 / 152   299

           (Marianne Schrofner, Brigitte Schönleitner, Walpurga Aigner, Theresa Strumegger)            

        2.     LV Niederösterreich                                                            136 / 154    290

           (Petra Grube, Magdalena Katzensteiner, Andrea Zdrahal, Sophie Schmutzer)            

  3.      LV Kärnten                                                                             134 / 146    280

           (Bettina Rauscher, Julia Omelko, Anja Salbrechter, Anita Berger)

       

Junioren U23 weiblich

         1.       Sophie Schmutzer            1. ESV Bad Fischau-Brunn   NÖ      113/159   272

         2.       Stefanie Wörgötter           SV Breitenbach Stocksport  T         114/147   261

         3.      Anja Salbrechter               GSC Liebenfels                       K          113/143  256

 

 Jugend U19 weiblich

         1.    Bettina Rauscher              GSC Liebenfels                       K            159/128   287

         2.       Anja Salbrechter               GSC Liebenfels                      K             128/150   278

   3.       Sara Weichhart                 ESV Hausmannstätten         St            119/133   252

 

Jugend U16 weiblich

        1.        Marion Peinhaupt          ESV Großfeistritz                    St             115/117   232

   2.    Laura Muggenauer         SSV ASKÖ Weiz Nord             St             115/112   227

   3.    Stella Pirowitsch              ESV Kainachtal Süd                St             110/92     202 

 

Schüler/Jugend U14 weiblich

       1.       Victoria Rumpler              ESV Hintenburg                       NÖ           99

       2.       Christina Rauscher          GSC Liebenfels                         K               83

 3.       Stella Pirowitsch               ESV Kainachtal Süd                 St              82