Aktuelle Tabelle Staatsliga Gruppe D

Rang Verein                           LV Spiele Siege Unent. Nieder Punkte SpielPunkte Stockpunkte
1. 1. ESV Fresing
ST 6 5 0 1 10 41 : 19 410 : 331
2.
ESV JIMMY WIEN
W 6 4 0 2 8 37 : 23 463 : 302
3. ESV Gebol Krottendorf ST 6 3 0 3 6  29 : 31 389 : 363
4. ESV Weierfing 2
6 0 0 6 0 13 : 47
254 : 520

1. ESV FRESING im 4. VF mit Heimrecht, ESV Jimmy Wien im 1. VF auswärts (gegen EV

Rottendorf Seiwald). ESV Gebol Krottendorf am Steherplatz, ESV Weierfing 2 steigt ab.

 

Ergebnisse der Vorrunde:

 

6. Runde    ESV Weierfing 2 - ESV Jimmy Wien 3:7, 1. ESV Fresing - ESV Gebol Krottendorf 8:2

5. Runde    ESV Gebol Krottendorf - ESV Jimmy Wien 6:4, ESV Weierfing 2 - 1. ESV Fresing 3:7

               4. Runde    ESV Jimmy Wien - 1. ESV Fresing  7:3, 9.6.: ESV Weierfing 2 - ESV Krottendorf 1:9

3. Runde   1. ESV Fresing - Jimmy Wien 6:4, ESV Krottendorf - ESV Weierfing 2  7:3

2. Runde   ESV Jimmy Wien - ESV Krottendorf  7:3, 1. ESV Fresing - ESV Weierfing 2  9:1

1. Runde   ESV Jimmy Wien - ESV Weierfing 2 8:2, ESV Krottendorf - 1. ESV Fresing  2:8


Spielberichte vom 6. Spieltag 16.6.2018


Spiel D12

1. ESV Fresing - ESV Gebol Krottendorf     8 : 2

16:10, 14:12 (4:0) - 16:6, 6:20, 18:10 = 70:58

 

Zum Spielverlauf.

Der erste Dg. war geprägt von einer frühen Führung der Gäste, aber Fresing blieb ruhig und erspielte auf den letzten drei Kehren 13 Punkte, die ersten Spielpunkte gingen mit 16:10 an Fresing. Im zweiten Dg. erarbeiteten sich die Fresinger eine 11:0-Führung, Krottendorf antwortete mit Wappel-Games, kam knapp heran, für einen Punktegewinn reichte es nicht. Mit 14:12 und 4:0 ging es in die Pause. Auch im dritten Dg. haben die Fresinger das bessere Ende und holen sich 16 Punkte auf den hinteren Kehren, mit 16:6 ist das Spiel bereits nach drei Dg. entschieden. Beide Mannschaften nützten danach die Gelegenheit, ihre Ersatzspieler zum Einsatz zu bringen und am Ende ging dieses Spiel mit 8:2 an Fresing. 

 

Fazit.

Mit diesem Sieg bleibt Fresing an der Spitze und hat somit am Wochenende Heimrecht im Spiel um den Einzug ins Semifinale und Finalturnier in Stallhofen am 7. Juli d. J. Gegner wird die Sportunion Natternbach als Zweiter der Gr. A, im zweiten Viertelfinale gibt es ein Hammerspiel - EV Rottendorf Seiwald gegen ESV Jimmy Wien. Bereits im Vorfeld hat man sich geeinigt, daß dieses Spiel am Samstag, den 30. Juni 2018 stattfinden wird. Wo steht noch nicht fest, entweder in St. Urban oder in einer größeren Halle der Umgebung.

 




Spiel D11

ESV Weierfing 2 - ESV Jimmy Wien     3 : 7

7:23, 13:13 (1:3) - 8:16, 0:36, 18:8 = 46:96

 

Zum Spielverlauf.

Das zu erwartende Ergebnis - im 1. Spiel ein klarer Sieg von Jimmy Wien mit 23:7, in fünf von sechs Kehren schrieben die Wiener an. Das 2. Spiel endete 13:13 - je 2 Fünfer und ein Dreier für beide Teams. Spielstand zur Pause 1:3. In Dg. 3 holen sich die Wiener mit 16:8 die nächsten Punkte, im vierten Dg. ist die Gegenwehr von Weierfing 2 gebrochen - 0:36 und Spielstand 1:7. Im letzten Spiel kann sich ESV Weierfing 2 mit 18:8 durchsetzen - Endstand 7:3 für Jimmy Wien.

 

Fazit.

Am letzten Spieltag hängen immer beide Partien zusammen, das Ergebnis in Fresing entscheidet über Platz 1 und 2. Da die Fresinger nichts anbrennen lassen und zwei Punkte gegen Krottendorf machen, muß ESV Jimmy Wien mit Platz 2 vorlieb nehmen. Der Gruppensieg geht an die Südsteirer, die somit am kommenden Samstag gegen SU Sageder Fenster Natternbach um den Einzug ins Finalturnier spielen werden. Jimmy Wien muß den schweren Gang zum EV Rottendorf Seiwald als Zweiter antreten - das wird auf alle Fälle ein Jahrhundert-Spiel, egal wo es stattfinden wird. Die Kärntner Mannschaft des Jahres 2017 (aller Sportarten!) trifft auf den CL-Sieger 2017, den zweifachen Staatsliga Champion 2015 und 2016 ESV Jimmy Wien - der Termin steht bereits fest: am 30. Juni 2018. Gut möglich, daß die Kärntner in eine größere Halle wechseln werden. Ein Volksfest steht ins Haus, liebe Stocksportfreunde!

 



Spielbericht - Nachtragsspiel 9.6.2018 17:00 Uhr


Spiel C7

ESV Weierfing 2 - ESV Gebol Krottendorf             1 : 9

8:14, 7:25, (0:4) - 11:11, 6:18, 3:23 = 35:91

 

Zum Spielverlauf:

Im 1. Dg. konnten die Gäste aus der Stmk. trotz fehlerhaftem Spiel mit 14:8 die beiden ersten Punkte erspielen. Mit Selbstvertrauen gestärkt war im 2. Dg. Krottendorf im Spiel und holte sich mit 25:7 die nächsten Punkte. Spielstand: 0:4 für Krottendorf. Im dritten Dg. bäumte sich die zweite Mannschaft des ESV Weierfing auf, kam zu einem Punktegewinn mit 11:11. In den beiden letzten Dg. verschärften die Gäste das Spiel und brachten mit 18:6 und 23:3 einen klaren Auswärtserfolg ins Ziel.

FAZIT.

Mit diesem Sieg hat der ESV Krottendorf mit 6 Punkten zu Jimmy Wien punktemässig aufgeschlossen. Das Viertelfinale ginge sich nur mit einem hohen Auswärtserfolg in Fresing am nächsten Wochenende aus.  Bei einem 9:1-Sieg in Fresing steht Krottendorf im Viertelfinale, bei einem 2:8 "kämen" die Stockpunkte zur Anwendung.

Ein Rechenbeispiel? Bitte sehr - Fresing : + 67, Krottendorf: +38 - bei einem 2:8 mit 15 Stockpunkten Unterschied hätte Fresing +52 und Krottendorf +53!

 




Spielberichte 5. Spieltag 2.6.2018



Spiel D9:

ESV Gebol Krottendorf - ESV Jimmy Wien   6 : 4

10:18, 16:6 (2:2) - 19:3, 21:3, 3:19 = 69:49

 

----------------INFOS ZUM SPIEL (Wertungsblatt)-------------------------->

 

ZUM SPIELVERLAUF:

ESV Jimmy Wien gewann dank einer 7 auf der letzten Kehre Spiel 1 mit 18:10, im zweiten Spiel setzten sich die jungen Krottendorfer mit ihrem vielseitigen Spiel mit 16:6 durch - Gleichstand zur Pause 2:2. Die Steirer nützten auch in den folgenden beiden Spielen alle Fehler von Jimmy Wien aus und spielten mit 19:3 und 21:3 den Sieg nach Hause. Erst im letzten Dg. konnten sich die Wiener, die Andreas Czesniczewski durch Karl Reiterer ersetzten, wieder gut in Szene setzen und holten sich die Punkte.

 

FAZIT.

Wenn der ESV Krottendorf in den beiden verbleibenden Auswärtsspielen in Weierfing und Fresing voll schreiben sollte, könnte sich das Viertelfinale auch noch ausgehen. Hier könnte es am Ende drei Mannschaften punktegleich mit je 8 Punkten geben...

 

Fotos von Georg Wiederhofer / Herzlichen Dank!




SPIEL D 10:

ESV Weierfing 2  -  1. ESV Fresing     3 : 7

 

 

----------------INFOS ZUM SPIEL (Wertungsblatt)-------------------------->

 

ZUM SPIELVERLAUF:

Fehlerhaftes Spiel auf beiden Seiten im 1. Dg bringt am Ende ein 13:13 und für beide Mannschaften je ein Punkt. Fresing stellt im 2. Dg. taktisch um und stabilisiert damit das Spiel, mit 25:5 gehen die Punkte klar an die Gäste aus der Südsteiermark. Nach der Pause nehmen auch die Weierfinger eine Umstellung vor, Franz Rescheneder feiert sein Staatsliga-Debut in der Mannschaft. Die präzisen Nachschüsse von Philipp Hermann entschieden den Dg. zugunsten der Fresinger - Spielstand 1:5. Im vierten Dg. führen die Weierfinger nach 2 Kehren mit 10:0, die Gäste können mit 18 Punkten kontern und machen die nächsten Punkte, die den Sieg brachten. Im fünften Spiel kam bei Fresing Heinz Radmüller als Moar in die Partie, bei Fresing ist die Anspannung draußen und Weierfng 2 kommt zum Punktgewinn - Endstand 3:7 für den 1. ESV Fresing.

 

FAZIT.

Die Fresinger setzen sich mit diesem Sieg an die Tabellenspitze, da gleichzeitig in Krottendorf ESV Jimmy Wien mit 4:6 die zweite Saisonniederlage hinnehmen musste. Für ESV Weierfing 2 gibt es nur noch eine Mini-Chance auf den Klassenerhalt, da Krottendorf bereits 4 Punkte am Konto hat.

 

keine Fotos aus Weierfing...



Spielberichte 4. Spieltag 19.5.2018

Spiel D7 (4. Runde)

ESV JIMMY WIEN - 1. ESV Fresing     7 : 3

9:6, 14:8 (4:0) -. 10:13, 15:15, 25:5 = 73: 47

 

----------------INFOS ZUM SPIEL (Wertungsblatt)-------------------------->

 

ZUM SPIELVERLAUF:

Im ersten Dg. hatte Fresing einige Chancen, die sie nicht nützen konnte und musste schlußendlich mit 9:6 die beiden ersten  Punkte den Wienern überlassen. Eine kuriose letzte Kehre entschied zugunsten von Jimmy Wien - damit gingen die Heimischen mit einer komfortablen 4:0-Führung in die Pause. Im dritten Dg. werden die Fehler der Wiener von Fresing genützt und mit 13:10 gelingt den Steirern der Anschluß in dieser Partie - nur mehr 4:2 für Jimmy Wien. Im vierten Dg. gingen die Wiener mit 15:0 nach 3 Kehren in Führung, doch Fresing gibt nicht auf und kann in der 6. Kehre mit einem "Wappel-Fünfer" ausgleichen - Spielstand: 5:3 für Jimmy Wien. Im 5. Dg. eröffnet Fresing mit einer Fünf, doch Jimmy kontert und kann alle fünf folgenden Kehren für sich entscheiden - mit 25:5 geht auch dieses Spiel an den ESV Jimmy Wien, der mit 7:3 das Spiel für sich entscheiden konnte.

 

FAZIT. Mit diesem Sieg kehren die Wiener zurück an den Platz an der Sonne - punktegleich mit Fresing. Beide Mannschaften haben dasselbe Spielpunkt-Verhältnis, das Stockverhältnis spricht jedoch klar für die Wiener. In den verbleibenden zwei Runden geht es darum, Gruppenerster zu werden. Der Gruppenzweite muß nämlich im Viertelfinale vermutlich nach Rottendorf - die Kärntner haben heute gegen Natternbach mit 10:0 ihre Heimstärke vor 450 Fans erneut unter Beweis stellen können.

 

Fotos vom Spiel folgen...



Spielberichte 3. Spieltag 5.5.2018


Spiel D5 (siehe auch Spiel der Runde)

1.ESV FRESING - ESV JIMMY WIEN     6 : 4

22:10, 3:23 (2:2) - 16:10, 14:10, 9:11= 64:64

 

----------------INFOS ZUM SPIEL (Wertungsblatt)-------------------------->

 

ZUM SPIELVERLAUF:

Die Sensation der Runde schlechthin passierte in Fresing. ESV Jimmy Wien patzte und fing sich auswärts in Fresing eine knappe Niederlage ein. Dabei brauchte es von Seiten der Fresinger nicht wirklich eine Top-Leistung, zu viele Fehler schlichen sich ins Spiel des Champions-League Meisters 2017.

 

Zur Pause alles noch im grünen Bereich, da Jimmy Wien nach verpatztem ersten Umlauf in Dg. 2 ein fehlerfreies Spiel folgen ließ. Trotz guter Einzelleistungen von Christian Almbauer und  Christian Hobl fehlte ein wenig die Abstimmung in der Mannschaft, sodaß selbst Fehler der Fresinger nicht genützt werden konnten, um die Partie für sich zu entscheiden. Die Südsteirer, angeführt von einer starken Performance von Philipp Hermann und Arnold Pronegg fanden rascher aus ihrer Krise und konnten die Spiele 3 und 4 für sich entscheiden. Ohne zu glänzen nützten die Fresinger die Chance und siegten gegen den CL-Sieger mit 6:4.

 

Fazit:

Mit diesem Sieg bleiben die Fresinger ohne Punkteverlust und sind Tabellenführer in dieser Gruppe. Bereits in der nächsten Runde haben die Wiener zuhause die Chance, diese Niederlage wieder auszubessern. So gesehen wird diese Niederlage für den Vizemeister des Vorjahres wohl ohne Konsequenzen bleiben...

 



Spiel D6

ESV Gebol KROTTENDORF - ESV WEIERFING 2     7 : 3

13:13, 16:10 (3:1) - 13:11, 10:16, 25:5 = 77:55

 

----------------INFOS ZUM SPIEL (Wertungsblatt)-------------------------->

 

ZUM SPIELVERLAUF:

Die Gäste legten einen guten Start hin, führten nach 3 Kehren bereits mit 0:13, ehe Krottendorf erwachte und auf 10:13 nach 5 Kehren verkürzte. Mit dem Nachschuß ging sich die Punkteteilung im ersten Dg. noch aus - 1:1.

Auch im zweiten Dg. führten die Gäste bereits mit 10:0 nach der 2. Kehre, doch Krottendorf gewann die verbleibenden Kehren, holte sich mit 16:10 die Punkte und eine 3:1-Pausenführung. Spiel 4 war hart umkämpft, Krottendorf schreibt in der 6. Kehre eine Fünf und kann mit 13:11 auf 5:1 davonziehen. Mit 16:10 schaffen die Gäste noch einen Anschluß und haben nach vier Dg. beim Spielstand von 5:3 noch die Chance auf eine Punkteteilug. Bereits in der 1. Kehre waren die Träume ausgeträumt, mit einer Neun legte der ESV Krottendorf den Grundstein zum vollen Erfolg. Endstand: 7:3 für die Oststeirer und 25:5 das Ergebnis des 5. Dg.

 



Spielberichte 2. Spieltag 28.4.2018


D4 : 1.ESV Fresing - ESV Weierfing 2    9 : 1


14:8, 17:8, 17:3, 9:9, 20:3 = 77:33

 

1. ESV Fresing mit: Arnold Pronegg, Klaus Sirec, Johann Pölzl, Philipp Hermann, E: Markus Wippel . ESV Weierfing 2 mit: Franz Auer, Erich Reininger, Manfred Thalbauer, Stefan Thalbauer; E: Franz Rescheneder.

 

Zum Spielverlauf.

Eine klare Angelegenheit für die Steirer, die heuer sehr konzentriert in die Saison starteten.  Die drei ersten Durchgänge wurden von Fresing mit 14:8, 17:8 und 17:3 klar gewonnen - damit war die Entscheidung in diesem Spiel bereits gefallen. Im 4. Durchgang ließ ein wenig die Konzentration nach und Weierfing 2 konnte mit 9:0 nach drei Kehren in Führung gehen. Den Heimischen gelang es, diesen Rückstand wettzumachen. Das 9:9 bedeutete den Ehrenpunkt für Weierfing 2. 

 

Fazit. Mit diesem zweiten Erfolg ist für Fresing ein Viertelfinalplatz bereits in Reichweite gerückt, jetzt folgen die beiden Topspiele in der Gruppe gegen ESV Jimmy Wien.



hier geht es zum Wertungsblatt





D3 : ESV Jimmy Wien - ESV Gebol Krottendorf    7  :  3


11:11, 13:15 (1:3) - 22:8, 17:11, 22:3 = 85:48

 

ESV Jimmy Wien mit: Christian Almbauer, Christian Hobl, Karl Reiterer, Andreas Czseniczewski, Markus Rothberger. ESV Gebol Krottendorf  mit: Weberhofer, Schwarzl M., Schwarzl K., Schwarzl St. Zuseher: 80 Schiri: Richard Kraus.

 

Zum Spielverlauf.

Im ersten Dg. konnte Krottendorf mit einer 5 auf der letzten Kehre zum 11:11 ausgleichen (1:1). Im 2. Dg. gab es einige Fehler bei beiden Mannschaften, Krottendorf kann mit 15:13 dieses Spiel für sich entscheiden - Pausenstand etwas überraschend 1:3 für Krottendorf. Nach dem Wechsel konnte sich Jimmy Wien steigern, einige Fehlversuche der Krottendorfer brachten den Ausgleich - 22:8 und Spielstand 3:3. Die jungen Krottendorfer machten auch in den abschließenden beiden Dg. zu viele Fehler, sodaß die Überraschung ausblieb - am Ende gab es für Jimmy Wien einen 7:3 Sieg ohne wirklich zu glänzen.

 

Fazit.

Auch wenn es einmal nicht perfekt läuft, zeigt sich eine Spitzenmannschaft darin, solche Spiele zu gewinnen. Es braucht schon einen außerordentlich guten Tag, um Mannschaften wie Jimmy Wien zu schlagen, weiß ab heute auch der ESV Gebol Krottendorf...

hier geht es zum Wertungsblatt



SPIELBERICHTE 1. Spieltag 2018


D2 : ESV Jimmy Wien - ESV Weierfing 2    8  :  2


22:0, 21:3, 21:5, 22:0, 10:20 = 96 : 28

 

ESV Jimmy Wien mit: Christian Almbauer, Christian Hobl, Karl Reiterer, Andreas Czseniczewski, Markus Rothberger. ESV Weierfing 2 mit: Franz Auer, Erich Reininger, Manfred Thalbauer, Stefan Thalbauer; E: Peter Zweimüller.

Zuseher: 50 Schiri: Richard Kraus,

 

Zum Spielverlauf.

Die Gäste aus Weierfing bekamen die Heimstärke des ESV Jimmy Wien voll zu spüren und bekamen in den ersten vier Durchgängen keine Punkte geschenkt. Erst im fünften Spiel ließ die Konzentration der Heimischen nach, da kamen die Gäste zu ihren ersten Punkten der Saison. Nach der Spielentscheidung im 3. Dg. kam bei Jimmy Wien Neuerwerbung Markus Rothberger zu seinem Staatsliga-Debut.

 

 



D1 ESV Gebol Krottendorf - 1. ESV Fresing    8:2


Mo. 02.04.2018, Veranstaltungshalle Krottendorf

Krottendorf mit: Patrick Mandl, Karl Schwarzl, Martin Schwarzl, Stefan Schwarzl, Ersatz: Harald Wykydal. Fresing mit: Arnold Pronegg, Hans Pölzl, Klaus Sirec, Philipp Hermann, E: Heinz Radmüller.

250 Zuschauer, Schiri: Manfred Edlinger.